mod_eprivacy

Urkunde dakks diagramm2 Telefon+49 9369 98123 - 0

Klimaschränke

Kalibrierung von Klimaschränken
Richtlinie DAkkS-DKD-R 5-7

Die Kalibrierung von Klimaschränken erfolgt nach der Richtlinie DKD-R 5- 7 „Kalibrierung von Klimaschränken“ gemäß Vereinbarung mit unserem Kunden nach:

  • Ablauf A: beladen / Ablauf B (beladen)
    • Bestimmung der räumlichen Inhomogenität an 9 Messpunkte im Nutzvolumen
    • (Forderung DIN EN 60038-3-5) in Bezug auf den Referenzmessort / Nutzraummitte
    • Ermittlung der Abweichung der Messwerte (Referenzmessort / Anzeige Klimaschrank)
  • Ablauf C
    • Ermittlung der Abweichung der Messwerte (definierter Messort / Anzeige Klimaschrank)

 

Messgröße / Kalibriergegenstand Messbereich kleinste Messunsicherheit Verfahren
Feuchtegeneratoren, Geräte zur Darstellung der relativen Feuchte 0,2 % + 0,006 * rH(Messwert) Lufttemperatur: 5 °C bis 95 °C
Klimaschränke 5 % bis 30 % 0,8 % DAkkS-DKD-R 5-7:2010 Methode A und B Lufttemperatur: 5 °C bis 70 °C
> 30 % bis 60 % 1,2 %
> 60 % bis 95 % 1,6 %
5 % bis 95 % 2,1 % DAkkS-DKD-R 5-7:2010 Methode A und B Lufttemperatur: > 70 °C bis 95 °C
Messorte in Klimaschränken 5 % bis 30 % 0,6 % DAkkS-DKD-R 5-7:2010 Methode C Lufttemperatur: 5 °C bis 70 °C
> 30 % bis 60 % 0,8 %
> 60 % bis 95 % 1,0 %
5 % bis 95 % 1,8 % DAkkS-DKD-R 5-7:2010 Methode C Lufttemperatur: > 70 °C bis 95 °C
Feuchtegeneratoren -10 °C bis 95 °C 0,1 K Vergleich mit Referenzthermometer
Feuchtegeneratoren, Geräte zur Darstellung des Taupunktes -20 °C bis 60 °C 50 mK
> 60 °C bis 90 °C 70 mK