mod_eprivacy

Urkunde dakks diagramm2 Telefon+49 9369 98123 - 0

Psychrometer

Psychrometrisches Prinzip

Feuchtemessungen nach dem pychrometrischen Prinzip erfassen gleichzeitig folgende zwei Temperaturfühler:

Fühler 1 in direkter Luftatmosphäre zeigt die aktuelle Trockentemperatur an.

Fühler 2 ist überzogen mit einem Baumwollgewebe, der gleichzeitig ständig über ein Wasserbehälter befeuchtet wird. Es stellt sich ein Verdunstungsprozess ein, dass seiner Umgebung, also dem Fühler 2 Energie entzieht. Folglich ist die angezeigte Feuchtetemperatur um die aufzuwendende Energie (Verdampfungsenthalpie) niedriger. Die Temperaturdifferenz ist umso größer, je trockener umgebende Atmosphäre ist. Im Bereich von 5°C bis 50°C lassen sich Unsicherheiten von 0,5 % ..1 % erzielen

Kalibriergegenstand Messbereich kleinste Messunsicherheit Verfahren
Hygrometer, Hygrograph, Messumformer, Psychrometer 10 % bis 95 % 0,1 % + 0,0065 * rH(Messwert) Feuchtegenerator Lufttemperatur: -10 °C bis 70 °C
5 % bis 98 % 0,2 % + 0,008 * rH(Messwert) Klimaschrank Lufttemperatur: 5 °C bis 95 °C